Geburtstermin berechnen

Für eine werdende Mutter und einen werdenden Vater gibt es kein schöneres Wissen, als zu erfahren, wann das Kind voraussichtlich geboren wird. Und wenn auch noch selbst den Geburtstermin berechnen kann, wird die Vorfreude noch viel größer. Diverse Internetseiten helfen bei der Berechnung mit praktischen Rechensystemen, wie beispielsweise die Seite http://www.wunschkinder.net/interaktiv/eisprungkalender/. Dort erfährt man nicht nur den voraussichtlichen Geburtstermin, sondern es wird auch errechnet, wann die Befruchtung war, die Einnistung des Eis erfolgte und zu welchem Zeitpunkt das Baby sich wie entwickeln wird. Als Ausgangpunkt für die Berechnung des Geburtstermins wird der Tag angesetzt, an dem die letzte Blutung, also Periode eingesetzt hat. Hat man den Termin eingegeben und auf „Berechnen“ geklickt, wird das Datum des voraussichtlichen Geburtstermins ermittelt. Es ist wichtig zu wissen, dass dieses nur Orientierungswerte sind. Man sagt im Allgemeinen, dass entweder zwei Wochen vor oder zwei Wochen nach dem errechneten Datum das Baby geboren wird.

Das Datum der Empfängnis

Für diejenigen, die den Geburtstermin berechnen wollen, ist es auch interessant zu wissen, wann das Datum der Empfängnis war. Normalerweise hat die Empfängnis ca. zwei Wochen nach der letzten Periode stattgefunden. Ein guter Geburtsrechner berechnen diesen Termin normalerweise immer mit.

Der Geburtstermin

Dieser Termin liegt in der Regel vierzig Wochen nach dem letzten Menstruationsbeginn. Man kann auch sagen, dass der Tag der Geburt ca. 266 Tage oder 38 Wochen nach dem ersten Tag der letzten Regelblutung liegt. So vergehen von der letzten Regelblutung bis zum Tag der Geburt im Regelfall 280 Tage oder 9 Monate.

Die manuelle Berechnung

Es gibt auch die Möglichkeit den Geburtstermin manuell zu berechnen.

Ein Beispiel:
Der erste Tag der letzten Blutung war der 10. August.
Dazu dann 7 Tage addieren, dann ist es der 17. August.
Dann einfach drei Monate abziehen und man kommt man auf den 17. Mai. Somit ist der 17. Mai im kommenden Jahr der voraussichtliche Geburtstermin. Man muss aber bemerken, dass nur vier Kinder von 100 pünktlich zum errechneten Geburtstermin auf die Welt kommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>